Header Bindersbach

Aus dem Vereinsleben




2018






6. Dezember


Nikolaus-Feier

Genau wie letztes Jahr versprochen, kam der Nikolaus auch heuer wieder mit seinem schwer beladenen Handwägelchen aus dem Bindersbacher Wald, den Windhofweg herunter, zum Dorfbrunnen. Hier warteten bereits 33 ungeduldige Kinder und auch viele Erwachsene auf ihn. Mit dem allseits bekannten Lied „Lasst uns froh und munter sein ...“ wurde der Nikolaus stürmisch, und doch respektvoll, begrüßt. Mit Freude hörte er sich die schönen Lieder, Gedichte und das Flötenspiel an. Und weil alle Kinder das ganze Jahr über so lieb und brav gewesen sind – wie der Nikolaus sagte – hatte er sein dickes Buch Zuhause gelassen und einfach nur seine guten Gaben mitgebracht. Aus ganzem Herzen wünschte er den Kindern und Erwachsenen „Frohe Weihnachten! Bleibt gesund bis nächstes Jahr!“


Alle verweilten dann gerne noch einige Zeit auf dem Dorfplatz mit dem strahlenden Tannenbaum und dem festlich geschmückten Blondelbrunnen. Hier duftete es herrlich verführerisch nach Glühwein, Kinderpunsch und Waffeln. Adventsstimmung!


An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei den jungen Helferinnen und Helfern, die uns so fleißig unterstützt haben. Das habt ihr Klasse gemacht!







18. November


Volkstrauertag


Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Ehrenmal. Gérard und Tanja legten für unseren Verein einen Kranz nieder.
Der Gesangverein Waldrohrbach umrahmte die Zeremonie feierlich mit seinen Liedbeiträgen.




27. Oktober

Dorfgemeinschaftshaus Entrümpelung


Der Gesangverein Liederkranz hat sich jahrzehntelang um das 1935/36 gebaute Bindersbacher Schulhaus gekümmert und es als Sängerheim genutzt.


Im November 1997 begann – unter Federführung des MGV - mit dem ersten Spatenstich der Um- und Anbau. Ende 2000 konnte das Haus dann als Dorfgemeinschaftshaus offiziell der Bevölkerung übergeben werden. Inzwischen hat sich der Gesangverein aus Altersgründen aufgelöst.


Wir haben uns daraufhin Mitte 2018 bereit erklärt, das Haus zu pachten und nach dem Rechten zu sehen. In einem Mammuth-Arbeitseinsatz von 9 bis 19 Uhr haben wir zusammen mit Vereinsmitgliedern, Speicher und Keller entrümpelt. Die Küche samt Geschirr und Utensilien wurde gründlichst gesäubert. Zwei leere Container standen freitags vorm Haus. Samstag abends waren sie bis zum Rand voll beladen.




3. August

Kerwe-Info-Abend


Der heiße Sommertag war ideal für den Kerwe-Info-Abend im luftigen Zelt. Gut 20 Arbeitswillige versammelten sich, ließen sich zum Dienst während der Kerwetage eintragen und versprachen die Mithilfe beim Auf- bzw. Abbau. Gestellte Fragen konnten teilweise geklärt werden; alles Weitere kam auf unsere Noch-zu-erledigen-Liste. Kühle Getränke und herzhaftes Blätterteiggebäck - selbstverständlich gratis - rundeten den angenehm geselligen Abend ab.


25. Mai

Mitgliederversammlung 2018


Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung konnte unser Vorsitzender Gérard 28 Mitglieder begrüßen. Zum ersten Male hatten wir auch NICHT-Mitglieder eingeladen. Es hat uns gefreut, dass zwei Personen dieser Einladung gefolgt sind.

Den Geschäftsbericht des Jahres 2017 verlas unser 2. Vorsitzender Michael. Die trockenen Daten machte er durch eine Fotopräsentation interessant und lebendig.

Michael bedankte sich anschließend bei Brigitte, die eher im Hintergrund arbeitet, für die Unterstützung des Vereins (Pressearbeit, Archiv, Homepage) mit einem Blumenstrauss.

Kassenwartin Tanja gab einen detaillierten Kassenbericht 2017 und wurde von den beiden Kassenprüfern Christel und Peter sehr für ihre gewissenhafte Arbeit gelobt. Christel und Peter wurden dann auch gleich als Kassenprüfer 2018 wieder gewählt.

Zum Schluss der Mitgliederversammlung wurden die noch anstehenden Termine für 2018 bekannt gegeben.


28. März

Probe der Klepper-Kinder




3. Februar


Heute Morgen wurden von Gérard und Wolfgang zwei Schaukästen an unserem Häuschen auf dem Festplatz angebracht. Sie dienen uns als Werbeträger und zum geschützten Aushängen unserer aktuellen Flyer. Ein herzliches Dankeschön den beiden Spenderinnen Dani und Sylvie für diese gute Idee.


1. Januar - 0:15 Uhr


Prost Neujahr! Etwas windig, etwas regnerisch, aber milde 10 Grad. Bei diesem Wetter trafen wir uns zu früher Stunde mit Mitgliedern und Mitbürgern auf dem Festplatz vor unserem Brauchtumhäuschen. Das prikelnde Getränk zum Anstoßen gab es zwar auch in Sektgläsern, schmeckte aber ebenso gut - oder vielleicht noch besser - aus unserem neuen Jubiläums-Schoppenglas.